2010: Blaues Haus

Am Rande eines Workshops Krefelder Designstudenten in der Altstadt entstand die Idee, die toten Häuser als Zeichen der Veränderung optisch aus dem Fassadenverbund herauszunehmen. So haben wir gemeinsam mit der WFMG Street Artists des benachbarten Offenen Ateliers gebeten, im Rahmen unseres “Tags für die Altstadt” ein solches Haus, das der Stadt gehört, mit einem vollflächigen, blauen Kunstwerk zu überziehen, das den Straßenraum völlig verändert und zeigt: Hier passiert etwas!

Und es passierte etwas: Sogleich wurde das Blaue Haus teilweise reaktiviert. Nun unterhält das Offene Atelier dort Probemöglichkeiten für Tanz und Musik.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.